Ludwigsburg bewirbt sich um die Landesgartenschau


Hintergrund

Mehr Grün in der Stadt – dieses Ziel verfolgt Ludwigsburg in seiner Stadtentwicklung im Masterplan 7: Das durchgängige Grün in der Stadt soll Ludwigsburg mit dem Neckar, der grünen Nachbarschaft und der Region verbinden. So verbessert sich das Klima und so kann die Aufenthaltsqualität in Ludwigsburg noch weiter ansteigen.

Der Gemeinderat beschloss am 22.11.2017 einen weiteren wichtigen Schritt zur Erreichung dieses Ziels: die Bewerbung der Stadt Ludwigsburg zur Durchführung einer Landesgartenschau im Rahmen des Landesprogramms „Natur in Stadt und Land“ für die Jahre 2026 – 2030.

Das Konzept einer Stadtgartenschau, die über den grünen Ring die Stadtteile mit der Innenstadt verbindet und die Trennung von Schloss und Innenstadt durch die B27 aufhebt, wurde im Rahmen der Machbarkeitsstudie (in Zusammenarbeit mit dem Landschaftsarchitekturbüro faktorgruen) vertiefend untersucht. Es bezieht eine Verlängerung des vorhandenen Deckels der B27, den Parkplatz Bärenwiese zwischen Schloss und Forum und auf der anderen Seite der B27 in der Innenstadt das Potential der Innenhöfe – im Besonderen das des Rathausareals – ein. Die Anbindung der Landesgartenschau an den Grünen Ring erfolgt im Nordwesten über Marienwahl und im Süden über die Königsallee und den Salonwald.

Die Vergabe der Gartenschauen erfolgt durch den Ministerrat für den Zeitraum 2026 bis 2030. Mögliche Termine für die Durchführung wären für Ludwigsburg die Jahre 2026, 2028 oder 2030.

Warum eine Gartenschau?

Die Aufnahme in das Programm der Landesgartenschau kann als Motor für die Stadtentwicklung genutzt werden und bietet viele Vorteile:

  • Dauerhafte Schaffung von Freiflächen für die Bevölkerung, Spiel- und Sportzonen als qualitativ hochwertige Naherholungsmöglichkeiten
  • Förderung von Stadt-Image, Tourismus und Wirtschaft
  • Beschleunigung des Stadtentwicklungsprozesses

Die Landesgartenschau kann als Grundlage genutzt werden für die Umsetzung von:

  • mehr Grün in der Stadt und einer besseren Grünvernetzung
  • Klimaanpassungsmaßnahmen
  • einem nachhaltigen Mobilitätskonzepts

Zeitplan

22.11.2017

Gemeinderatsbeschluss

Beschluss für die Bewerbung erfolgte im Gemeinderat am 22.11.2017.
Ende 2017

Information der Öffentlichkeit

In Rahmen von Informationsveranstaltungen werden die Ludwigsburger Bürger eingebunden.
22.12.2017

Abgabe der Bewerbung

Bis zum 22.12.2017 wurde die Bewerbung für die Landesgartenschau eingereicht.
15.04.2018

Bürgerspaziergang

Über 60 Teilnehmer nahmen am Bürgerspaziergang teil.
26.04.2018

Besuch Bewertungskommission

Ortsbegehung: Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz und Förderungsgesellschaft.
Mitte 2018

Vergabe

Vergabe durch den Ministerrat. Bei positivem Bescheid kann die Stadt Fördergelder erhalten.
2018-2026

Vorbereitungen

Beginn der Vorbereitungen, inkl. Realisierung- und Ideenwettbewerb.
2026-2030

Durchführung der Landesgartenschau

Durchführung entweder 2026, 2028 oder 2030. Die Anlagen werden danach weiter fortbestehen.